Manch einer möchte sich an jedem Tag der Woche an der Haute Cuisine erfreuen. Manch anderer liebt zwischendurch auch mal die Abwechslung, die in einem „echt Meenzer Gericht“ steckt. Auch die herzliche bayrische Lebensart zeigt sich bei uns in leckeren Speisen, die uns in Gedanken ins weiss-blaue Land links und rechts der Donau (ver-)führen. In der FAVORITE haben Sie zudem gleich drei abwechslungsreiche Alternativen zur Haute Cuisine von Sternekoch Philipp Stein im „Besten Restaurant in Mainz“, wie sogar viele Wiesbadener das Gourmet-Restaurant FAVORITE nennen.

Philipp Stein hat gut reden. Als Feinschmecker und ausgezeichneter Sternekoch kann er Ihnen leicht die Garantie für außergewöhnliche lukullische Genüsse geben. Warum gehen Sie der Sache nicht mal auf den Grund? Was hat die Leser der Zeitschrift DER FEINSCHMECKER zu ihrer Restaurantempfehlung bewogen, für Philipp Stein zu stimmen? Philipp Stein wird es eine Freude sein, Ihnen als Sternekoch die eine oder andere kulinarische Antwort auf diese Fragen zu kredenzen. Wenn Sie hinterher sagen „Gut essen gehen in Mainz, das ist das Gourmet-Restaurant FAVORITE„, dann wird er sich über das Kompliment freuen und Sie gerne immer wieder aufs Neue davon überzeugen, dass die Favorite auch in 2015, 2016 und danach das beste Restaurant in Mainz ist und bleibt.

Zünftig soll er sein, der Biergarten. Und zünftig ist er auch, der schönste Biergarten in Mainz. Am FAVORITE parkhotel gelegen, dem Park zugewandt, genießt hier so mancher Mainzer Gourmet im Sommer bei einem kühlen Lüftchen und unter alten, Schatten spendenden Bäumen sein kühles Bier oder seinen spritzigen Wein, von den leckeren Brathendeln, Grillenten und anderen Schmankerln gar nicht zu reden. Und natürlich kann man hier auch einfach nur bei einem frisch gezapften Bier die schöne Aussicht auf den Rhein genießen.

Entspannen Sie bei frischer, leichter Küche? Dann begrüßen wir Sie gerne im Wintergärtle. Nicht nur leicht, sondern die Zunge eines jeden Gourmet verwöhnend sind unsere Stangenspargel mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter und neuen Kartoffeln. Nehmen Sie dazu lieber würzig-leckere Kräuterflädle, Schinken oder doch lieber ein kleines Kalbsschnitzel? Bei einem Rhabarbersaft mit Prosecco können Sie ja nochmal in Ruhe darüber nachdenken.

Ein gepflegtes, frisch gezapftes Pils genießt der Mainzer Gourmet und Gourmand gerne in der „Bierkutsche„. Darf es dazu etwas deftiges sein? Dann dürfen wir Ihnen unser „Bierkutschen Brettchen“ ans Herz legen. Gesalzener Radi, weiß-rote pikante Radieserl, dazu Brotzeiteier, Schnittlauchbrote, sonnengereifte Strauchtomaten, Pfeffermettwürstchen, knackige Essiggürkchen, Schwarzwälder Bauernschinken, hausgemachte Fleischpflanzerl und frisches, resches Bauernbrot servieren wir Ihnen gerne. Man muss kein Bayer sein, um diese Schmankerln zu genießen.

Der Mainzer liebt seinen jungen, spritzigen Wein, den er zu hausgemachtem Spundekäs mit feinen Zwiebelwürfeln und viel frischem Schnittlauch genießt. Eine warme Brezel dazu darf nicht fehlen. In der gemütlichen Weinbar lässt’s sich prächtig leben und wenn der Mainzer gut essen gehen will, dann führt das den Mainzer oft in die Weinbar.

Wenn Sie dem Urteil der Leser des Magazins DER FEINSCHMECKER folgen möchten, dann begrüßen wir Sie gerne in unserem Gourmet-Restaurant „Favorite“. Gelüstet es Sie mehr nach regionaler Küche aus Rheinhessen? Dann finden Sie in der Weinbar was Sie suchen. Drei Sterne am rheinhessischen Genusshimmel. Und in den schönsten Biergarten von Mainz möchten wir Sie auch einladen.

Für Sie das beste Restaurant in Mainz zu sein, ist unser Ziel und ist uns süße Verpflichtung. Ob wir unser Ziel erreicht haben, wer könnte das besser beurteilen als Sie? Wenn Sie zu diesem Schluss gekommen sind, dann befinden Sie sich auf jeden Fall in allerbester Gesellschaft mit den 1.371 Lesern der Zeitschrift DER FEINSCHMECKER, die unseren Chefkoch Philipp Stein zum Aufsteiger des Jahres gewählt haben. Womit dürfen wir Ihr Herz für uns als das beste Restaurant in Mainz gewinnen? Ist es „Gebeizter Sockeye Lachs mit Avokadocarpaccio, schwarzem Knoblauch, Honigpomelo und Orangenvinaigrette“ oder schwärmen Sie mehr für „Pochierten Loup de Mer mit Blumenkohl- Mandelcreme, Romanesco, Nordseekrabben, Nussbutterschaum und Imperialkaviar„?

Wenn Alexander Haller, der viele Spitzenköche auf dieser Welt kennt wie kein anderer, über das „Gut Essen gehen in Mainz“ im FAVORITE restaurant schreibt, dann darf man sich schon ein wenig darüber freuen. Alexander Haller vom Blindtastingclub hat auch auf unserer Weinkarte einen edlen Tropfen als den Besten für sich entdeckt. Es ist unser 2007er Westhofener Kirchspiel, ein Riesling vom Weingut Keller in Flörsheim-Dalsheim.

Mit dem Gedanken an „Gut Essen gehen in Mainz“ verbindet so mancher einen Besuch im FAVORITE restaurant. Das ist auch nicht verwunderlich, finden Sie doch zu manch exotischem Gericht aus unserer Küche auf unserer handverlesenen Weinkarte auch den passenden guten Tropfen, der dem Gericht das Tüpfelchen auf das „i“ setzt. Nicht umsonst erfreuen sich alljährlich viele Mainzer auch auf dem „Culinarium“ an den Schöpfungen unserer Köche. Jetzt werden Sie sagen, „mit einem frisch gekürten Sternekoch und Aufsteiger in der Küche hat man leicht reden„. Schön wär’s. Für das „Gut Essen gehen in Mainz“ nimmt unser Sternekoch Philipp Stein die Auszeichnung als Verpflichtung, noch etwas nachzulegen. Was bedeutet das für Sie? Lassen Sie sich in unserem Sterne-Restaurant einfach mal von Philipp Stein überraschen.